Tote Jäger schießen nicht – von Werner Schmitz

Tote Jäger schießen nicht – von Werner Schmitz

6

03.04.2018

Schmitz red.Ein Krimi im Wilden Osten, an der Grenze zwischen Polen und Brandenburg – das ist eine düstere Geschichte, in die uns der Autor da mitnimmt. Dass es mit einem totgeschossenen Wolf beginnt, passt irgendwie dazu. Leicht zu lesen, durchaus spannend, wenn man sich von der durchgehend niederdrückenden Atmosphäre – grauer kalter Winter, ungehobelte Menschen, triste Stimmung der Verloren- und Verlassenheit – nicht niederziehen lässt. Und wenn man Gefallen findet an der rustikalen, gelegentlich mit schrägen Wortspielen garnierten Schreibe des Autors. Da wäre weniger manchmal mehr gewesen.

Frankh-Kosmos Stuttgart. ISBN978-3-440-15814-2. 16,99 Euro