Springt ein Wolf übers Fußballtor?

Springt ein Wolf übers Fußballtor?

38

14.05.2019

In einer Fernsehsendung der RAI (Rundfunk Italien) zum Wolf behauptete Konrad Senn vom Südtiroler Bauernbund, ein Wolf könne aus dem Stand 1,80 m hoch springen, und ein Gehegewolf habe es sogar über 2,70 m geschafft. Zum Vergleich: Ein großgewachsener Fußballtorwart (war ich mal, ist lange her) reicht mit den Fingerspitzen gerade mal an die untere Kante der Querlatte, das sind 2,42 m.

Wölfe im Wolfscenter Dörverden springen nach geworfenen Fleischbrocken – ein Dressurakt. Foto Schönberger

Hat Konrad Senn gelogen?

Wahrscheinlich nicht. Zwar ist bekannt, dass Wölfe ungern springen. Aber Schäferhunden kann man durch Dressur beibringen, Holzwände von über zwei Meter Höhe anzuspringen und dann drüberzuklettern. Man kann auch Elefanten einen Handstand beibringen (sieht man im Zirkus) oder Löwen den Sprung durch einen brennenden Reifen. Aber eben nur durch Dressur. Wild lebende Wölfe springen nicht über ein Fußballtor und wilde Elefanten machen keinen Handstand.

Deshalb reicht eine Zaunhöhe von etwa einem Meter gegen Wölfe aus – allerdings mit Untergrabeschutz oder mindestens 2.500 Volt Stromspannung.