Bücher

Bücher

28

Das Leben unserer Wölfe. Beobachtungen aus heimischen Wolfsrevieren. Von Heiko Anders/NABU (Hrsg). ISBN: 978-3-258-08108-3. 1. Auflage 2019. 224 Seiten, 220 Farbfotos gebunden, Haupt Verlag, 39,90 Euro.

Wer sich an Wölfen so richtig sattsehen will, dem sei dieser großartige Bildband von Heiko Anders wärmstens empfohlen. Er zeigt die ganze Faszination dieses charismatischen Tieres, aber noch mehr: Heiko Anders hat ein Gespür für Stimmungen. Wer die oft eintönigen Wälder mit ihren in Reih‘ und Glied gepflanzten Kiefernforsten, die Sanddünen und die schier endlosen Agrarsteppen kennt, die in NO Deutschland das Landschaftsbild beherrschen, dem bleibt schlicht die Luft weg bei den traumhaft schönen Motiven, die der Wildfotograf eingefangen hat.

Seine meist selbsterklärenden Bilder hat Heiko Anders sparsam und zurückhaltend mit einigen Begleittexten versehen, die verraten, dass er sich nicht nur sehr gut mit seinen Protagonisten auskennt, sondern dass er auch eine starke Rolle im Monitoring spielt und wichtige Informationen zum Datenschatz beiträgt. Und dass er sich bewusst ist, wie umsichtig er bei seiner Jagd nach guten Bildern vorgehen muss.

Der NABU als Herausgeber hat im vorderen Teil in paar eigene Seiten beigesteuert. Da hätte man sich etwas mehr „Drive“ gewünscht und ein paar Gedanken darüber, wie sich dieser große Schutzverband seine künftige Rolle im Wolfgeschehen vorstellt. Die Rückkehr der Wölfe lediglich zu „begleiten“ scheint mir angesichts des zunehmenden politischen Drucks der Wolfsgegner doch sehr bescheiden. uw

 

Nur in englischer Sprache:

Zhoh. Eine Romantrilogie. Von Bob Hayes (Autor von Wölfe im Yukon).

Buch 1 Zhoh. The Clan of the Wolf. 344 S.

Buch 2 Zhoh. The Spirit of the Wolf. 318 S.

Buch 3 Zhoh. In Vorbereitung.

Bob Hayes, Autor von „Wölfe im Yukon“ und renommierter Wolfsforscher, überrascht uns mit einem Roman. Er erzählt eine Geschichte, wie sie sich vor 14.000 Jahren abgespielt haben könnte, als die ersten Menschen über die Beringstraße in die Tundra Nordamerikas kamen. Eine feindselige Umwelt empfing sie, mit Löwen, riesigen Kurznasenbären, Mammuts – und barbarisch kalten Wintern. Bob entwickelt daraus ein großes Drama. Im Mittelpunkt stehen zwei junge Menschen und ein Wolf, der sich ihnen angeschlossen hat. In bester Thrillermanier vergehen in dem Roman kaum zwei, drei Seiten, und schon passiert etwas Überraschendes. Die Geschichte verästelt sich in zahlreiche scheinbar nebensächliche Ereignisse, aber Bob verliert nie den Faden und fügt schließlich alles wieder zusammen.

Die Trilogie ist wie geschaffen für junge, des Englischen mächtige Leser. Die Geschichte ist nicht nur enorm spannend, sondern Bob vermittelt ganz beiläufig ein Bild davon, wie die Welt und das Leben der Menschen aussah, als die Eiszeit zu Ende ging. uw

Bezug nur über Wolfsite info@woelfeindeutschland.de. Jeder Band 16.- Euro plus Versandspesen.