Alltägliche Fragen, Mutmaßungen, Gerüchte …

Alltägliche Fragen, Mutmaßungen, Gerüchte …

19

04.10.2017

Fragen wie die folgenden erreichen mich alle paar Tage. Hier eine Kostprobe. Meine Antworten in kursiver Schrift.

 

Immer noch voller Geheimnisse: die Herkunft, die Ausbreitung und das Sesshaftwerden unserer Wölfe (Foto H. Anders)

Immer noch voller Geheimnisse: die Herkunft, die Ausbreitung und das Sesshaftwerden unserer Wölfe (Foto H. Anders)

Wieso gab es außer in Ostpolen nach der Ausrottung und bis zur Wiederansiedlung der Wölfe in Polen und Deutschland nie eine größere Wolfspopulation?

Weil Wölfe vogelfrei waren. Sie galten schlicht als schädliche Tiere und wurden mit allen Mitteln verfolgt. In Polen sind nirgends Wölfe „wiederangesiedelt“ worden. Sie waren nie ausgerottet und wurden wohl auch durch Zuwanderer aus Weißrussland und der Ukraine unterstützt.

Warum erschienen die ersten Wölfe bzw. Wolfsrudel in Deutschland fast immer auf den Truppenübungsplätzen? So bildete sich z.B. um 2009 bei Lehnin in Brandenburg auf einem Truppenübungsplatz unbemerkt ein Rudel. Zwischen diesem Ort und der Lausitz gab es aber keine Nachweise bzw. Hinweise auf Wanderwölfe. So gab es keine Risse von Wildtieren oder Nutztieren auf dem Weg dieser Wölfe nach Lehnin in Brandenburg oder Munster in Niedersachsen. Wie ist das möglich?

Truppenübungsplätze werden von den wandernden Wölfen nicht gezielt aufgesucht, sondern schlicht entdeckt und als guter Lebensraum befunden. Deshalb bleiben sie dort. Vielleicht ist ihnen das Drumherum mit Geländefahrzeugen, Schießlärm und viel Wild auch vertraut von dem Ort, wo sie geboren wurden und aufgewachsen sind. Also eine Prägung auf bestimmte Lebensraumkriterien.

Dass Wölfe auch auf einer langen Wanderschaft unentdeckt bleiben, ist völlig normal. Das gilt auch für die Wölfe, die von der Lausitz bis nach Brandenburg (Lehnin) wanderten. Es gilt überhaupt für die meisten Wölfe, die unerwartet irgendwo auftauchen. Und außerdem tauchen Wölfe fast überall in Deutschland auf – und verschwinden wieder.

Wie können Wölfe gezielt Truppenübungsplätze suchen und finden?

Siehe oben – gar nicht. Sie tun das nicht „gezielt.“

Die DNA-Tests belegen, dass fast alle deutschen Wolfsrudel von den Lausitzer Wölfen abstammen. Kann es möglich ein, dass die Welpen der Lausitzer Wölfe eingefangen und wo anders wieder ausgesetzt worden sind?

Das ist ein absurder Gedanke. Wer hätte die Jungwölfe einfangen sollen und wie? Und warum – da sie doch selber laufen können, und zwar hunderte von Kilometern? Und wie kann man glauben, dass Wölfe, die man z. B. auf einem Truppenübungsplatz frei lässt, dort bleiben? Ein Versuch, Wölfe zu fangen, bliebe auf keinem Truppenübungsplatz unentdeckt!

Gab oder gibt es in Deutschland Auswilderungen bzw. Aussetzungen von Gehegewölfen aus Tierparks und Zoologischen Gärten oder anderen Wölfen?

Nein.

War der Wolf MT6 ein Hybrid oder ein ausgesetzter Gehegewolf?

Weder noch. Er war ein stinknormaler Jungwolf des Munsterrudels.